BUDDHISMUS aktuell 2/2021 – Freude

22. März 2021

Freude ist der Schwerpunkt der neuen Ausgabe von BUDDHISMUS aktuell, und diese scheint zunächst weit entfernt von der ersten buddhistischen Wahrheit des Leidens zu sein. Letztendlich gehört aber die Wahrheit des Leidens genauso zur vollständigen Erfassung der Wirklichkeit wie die Freiheit vom Leiden, schreibt Susanne Billig in ihrem Editorial und fordert uns Leserinnen und Leser der Zeitschrift auf: „Freuen Sie sich, so oft es geht. Reichen Sie denen die Hand, denen die Freude gerade schwerfällt – und lassen Sie uns den Weg des Alles-Sehens und Alles-Erfassens gemeinsam weitergehen.“

 

Inhaltsverzeichnis

Wie immer stellen wir sechs Beiträge ganz oder in Auszügen online zur Verfügung. Zu diesen sind die Beitragsnamen hier verlinkt.

Susanne Billig
Editorial der neuen Ausgabe von „BUDDHISMUS aktuell“

AKTUELL

Maitri Berners und Alexander Knauf
Warum … junge Menschen in der Corona-Pandemie die buddhistischen Lehren zu schätzen lernen

Bhikshu Tenzin Peljor
FPMT: Missbrauchsopfer beklagen halbherzige Aufarbeitung

Nils Clausen, Anna Karoliny Brychcy und Manfred Folkers
Gemeinschaftlicher Wandel oder apokalyptische Krise?

Dzogchen Ponlop Rinpoche
Licht in Zeiten der Dunkelheit

SERIE: ACHTSAMKEIT IN BUDDHAS LEHRE

Thanissaro Bhikkhu
Das Jetzt ist nicht das Ziel

SCHWERPUNKT FREUDE

Jack Kornfield
Das Mandala des erwachten Herzens

Peter Doobinin
Meditation in der Helligkeit der Welt

Ayya Mudita
Fragen an eine buddhistische Nonne: Freude

Shifu Simplicity
Die Freude des reinen Geistes erfahren

James Baraz
In schweren Zeiten Freude finden

Noah Rasheta
Die acht Säulen der Freude

Karl-Heinz Pohl
Was gibt es im Buddhismus eigentlich zu lachen?

Annabelle Zinser
Die Wunder des Lebens berühren

BUDDHISMUS HEUTE

Susanne Jushin Dittrich
Das verborgene Licht – Mit den Ahninnen erwachen

Redaktion BUDDHISMUS aktuell
Freiwillige Ethische Selbstverpflichtung der DBU

Shambhala Mitglieder
„Wie kann das bei uns passieren, wo es so viel Respekt und Güte gibt?“

MEIN BUDDHISTISCHES LEBEN

Schenja 
„Lasst uns das gemeinsame Lachen suchen“

ONLINE

Joan Halifax
NUR ONLINE: Hoffnung? – Weise Hoffnung!