Stellungnahme der Deutschen Buddhistischen Union zur Corona-Impfung

17. Mai 2021

Die Deutsche Buddhistische Union schließt sich der folgenden Erklärung des Runden Tisches der Religionen an:

Erklärung des Runden Tisches der Religionen in Deutschland – Impfen ist Lebensrettung

In Betroffenheit und Sorge

  • angesichts von mehr als 83.000 Corona-Toten in Deutschland, von 3 Millionen weltweit
  • angesichts der schweren Verläufe von Covid-Erkrankungen auch bei jüngeren Menschen und der oft gravierenden Nachwirkungen der Infektion
  • angesichts der Belastung der ärztlichen und der Pflegekräfte auf den Intensivstationen, die zunehmend an ihre Grenzen geraten
  • angesichts der wissenschaftlich nachgewiesenen Tatsache, dass nur konsequentes Impfen – zusammen mit den Hygiene- und Distanzmaßnahmen – der Pandemie ein Ende setzen kann
     

ruft der Runde Tisch der Religionen in Deutschland auf, die Chancen der Impfung wahrzunehmen und die Bemühungen zu unterstützen, sie so schnell wie möglich allen Bevölkerungsgruppen zu ermöglichen.

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ – Dieses Gebot zieht sich wie ein roter Faden durch die Grundüberzeugungen in den verschiedenen Religionen. So wie wir selbst um unsere Gesundheit besorgt sein sollen, so sollen wir uns für den Schutz und die Bewahrung des Lebens der Anderen – bei uns und weltweit – einsetzen.

Website: Runder Tisch der Religionen – Stellungnahmen

Vorstand und Rat der Deutschen Buddhistischen Union im Mai 2021