Karma Dhagpo Gyurme Ling (KDGL)

Tradition: Mahayana - Tibetisch Vajrayana (Karma Kagyü)
Hauptlehrer*in: 17. Gyalwang Karmapa Ogyen Trinle Dorje

Karma Dhagpo Gyurme Ling München

Karma Dhagpo Gyurme Ling München ist ein Zentrum der Karma-Kagyü-Schule des tibetischen Buddhismus. Es wurde 1978 gegründet und erhielt seinen Namen vom 16. Gyalwang Karmapa Rangjung Rigpe Dorje. Es folgt dem 17. Gyalwang Karmapa Ogyen Trinle Dorje und gehört zur Karma Kagyü Gemeinschaft e.V. Deutschland.
Der spirituelle Leiter unseres Zentrums ist Kyabdje Tenga Rinpoche.

Wir treffen uns nach Absprache zur gemeinsamen Meditation. Näheres ist der WEBseite von KDGL zu entnehmen: www.kdgl.de.
Ebenso sind dort die Veranstaltungen von KDGL, als auch die Links zu vielen bedeutsamen Karma Kagyü Lehrern aufgeführt.

KDGL – Karma Dhagpo Gyurme Ling

Kontaktinformation
Thornerstr. 14, 80993 München
Telefon: 08914010038
E-Mail:
https://www.kdgl.de/
Kontaktperson: Günther Knoll

DBU-Untergruppe: Es handelt sich um eine regionale Unter­gruppe einer DBU-Mitgliedsgemeinschaft.

Veranstaltungen

Anleitung und Praktizieren der Meditation der „Klaren Sicht“ (Vipassana)
Nächste Termin: von 27.08.2022 10:00 bis 28.08.2022 17:00 | Wiederholung: einmalig
Lama Kelzang wird am 27.und 28. August im München-Moosacher Pelkovenschlössl Anleitung zur Meditation der „Klaren Sicht“ (Vipassana skrt., Lakh Tong tib.) geben. Mit dieser Meditation können Qualitäten wie Klarheit, innerer Frieden, Mitgefühl und eine von außen unabhängigerer Freude vermehrt werden, störende Gefühle nehmen ab. Zeiten: Samstag, den 27. August 2022 10:00 - 12.00 und 14:00 - 16:00 Sonntag, den 28.August 2022 10:00 - 12.00 und 15:00 - 17:00 Ort: Kultur- und Bürgerhaus Pelkovenschlössl, Moosacher St.-Martins-Platz 2, 80992 München - 1. Stock, nach dem Aufgang links, kleiner Gruppenraum Anfahrt: U3, Moosacher St.-Martins-Platz Link: Internetseite
Veranstaltungsort: Kultur- und Bürgerhaus Pelkovenschlössl | Moosacher St.-Martins-Platz 2, 80992 München - Moosach
Art: Tagesveranstaltungen (max. 3 Tage)
Referent: Lama Kelzang Wangdi