Theravada AG

In der Arbeitsgemeinschaft „Theravada-Buddhismus“ arbeiten Verantwortliche aus den DBU-Mitgliedsgemeinschaften zusammen, die dem Theravada-, Pali- oder Frühbuddhismus angehören. Zielsetzung ist die Förderung des ursprünglichen Buddhismus auf der Dhamma-Grundlage des Pali-Kanon und dessen Kommentaren. Bereits existierende Aktivitäten und Projekte sollen vernetzt werden.

Ein innerbuddhistischer Dialog, insbesondere zwischen den oben erwähnten Schulen ist angestrebt, aber auch mit anderen buddhistischen oder ganz allgemein spirituellen Gruppen soll zusammengearbeitet werden. Für Ordinierte ist innerhalb der AG kein Sonderstatus vorgesehen – obwohl die Arbeit an einem westlichen Sangha-Modell angedacht ist.

Die Arbeitsgruppe hat sich erstmals auf der DBU-Mitgliederversammlung 2001 getroffen und folgende Ziele und Aufgaben definiert:

  • Pflege der gemeinsamen Homepage
  • gemeinsame Projekte verwirklichen
  • Literaturliste(n) erstellen
  • gemeinsamer Veranstaltungskalender
  • gemeinsame Veranstaltungen und Feiern
  • Austausch von Referenten
  • Übersetzungsaktivitäten und Herausgabe von Büchern
  • Erarbeitung von Zeremonien, z. B. für Bestattungen
  • allgemein: Vernetzung von Aktivitäten
  • Organisation des (westlichen) Sangha
  • Integration des Ordinierten-Sangha

Website der Theravada-AG: www.theravadanetz.de

Ansprechpartner: Michael Schmidt,