Buddha-Talk mit Bertrand Schütz

Die Veranstaltung ist bereits vorbei.

Sonntag, 10. Oktober 2021 Zeit: 18-20 Uhr Ort: Tibetisches Zentrum Zentrum City, 22087 Hamburg, Güntherstr. 39 Bertrand Schütz: Ein Theravadin und ein Zen-Mönch im "Podiumsgespräch mit Jinavaro Raimund Hopf" Theravada und Mahayana gelten weithin als sich wiedersprechende buddhistische Lehrrichtungen. Doch ist das wirklich so? Teilen beide Strömungen nicht viele gemeinsame Überlieferungen und Ursprünge. Gab und gibt es wirklich so viele Unterschiede oder haben beide gar eine gemeinsame Geschichte und gehören zusammen? Durch die Verbreitung des Buddhismus im Westen und moderne LehrerInnen und MeisterInnen sind neue Sichtweisen einer traditionellen Lehre entstanden, die bestimmte überkommene Annahmen in Frage stellen. Gibt es im Westen überhaupt ‚den Theravada‘ oder ‚den Mahayana‘ - oder gar ‚den Buddhismus‘? Oder hat sich bereits alles gewandelt? Ein Beispiel dafür ist die Rolle der Frau in den buddhistischen Gruppen. - Bertrand Schütz und Raimund Hopf diskutieren in diesem Buddha-Talk als Vertreter vermeintlich als unterschiedlich gesehener Schulrichtungen und versuchen Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Licht unserer Zeit zu beleuchten und auf die buddhistische Praxis anzuwenden. Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Fragen zu diesem Abend mitzubringen und mit uns ins Gespräch zu kommen. Diese Veranstaltung wird mit dem Team der "Mitgefühl in Aktion e.V." durchgeführt und ist den humanitären Hilfsprojekten von "Mitgefühl in Aktion e.V." gewidmet. Eintritt ist frei, doch wir erbitten eine Spende für die Hilfsarbeit von Mitgefühl in Aktion. Spende und Anmeldung unter https://www.mia.eu.com/jetzt-spenden/ Diese Veranstaltung ist nur vor Ort in Person und nach der 2G-Regel: Nachweis Genesen oder Geimpft.

Veranstaltungsort: Mitgefühl in Aktion e.V. | Dorfstr. 5, 21493 Basthorst
Art: Abendveranstaltungen/Vorträge
Referent: Raimund Hopf
E-Mail:
Telefon / Fax: 041597419934
Info: https://www.mia.eu.com

Angemeldet von Mitgefühl in Aktion e.V.