Grüne Tara Drubchen –

Die Veranstaltung ist bereits vorbei.

Die Anrufung der Befreierin, des weiblichen Aspekts des Buddha mit Bitten um Schutz vor allen Ängsten und Gefahren - In diesen Tagen versammeln sich die aus Tibet, Nepal und Bhutan stammenden Resident-Lamas der Karma-Kagyü-Gemeinschaft Deutschland e.V., um gemeinsam ein Drubchen, eine intensive Praxiszeit, mit der Meditation auf die Grüne Tara und das Mandala der 21 Taras durchzuführen. Vor allem Lama Kelzang und Lama Sönam werden die Praxis erklären und zeigen, wie man das Grüne-Tara-Ritual mit Mudras (Handgesten) ausführt und die Melodien singt. Es werden 4 Thün, d.h. Sitzungen, täglich durchgeführt, davon 3x als Puja und 1x in Stille ohne Text aber mit einer Visualisationsanleitung wie zur Shamatha-Geistesruhe-Meditation. Das Mandala-Ritual der Grünen Tara wird in diesen Tagen mehrmals täglich durchgeführt, mit einer besonderen Betonung auf Opfergaben an die Grüne Tara, die Wiederholung der Lobpreisungen der 21 Taras und der Mantra-Rezitation des OM TARE TUTTARE TURE SOHA. So entsteht eine Intensität, durch die sich die besondere Segenskraft der “Befreierin”, wie Tara auch als Übersetzung ihres tibetischen Namens “Drölma” heißt, entfalten kann. Dieser Segen kann sich auf alle Anwesenden und gemeinsam Praktizierenden übertragen und er kann auch weitergegeben werden mit der Kraft von Wünsche und Widmungen. Dabei kann jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer während des Grüne Tara Drubchen auch individuelle oder allgemeine Wünsche in die Praxis einbringen. Die Grüne Tara schützt, so heißt es in allen Kommentaren und Legenden, vor inneren und äußeren Gefahren. Das sind zum einen die eigenen Emotionen, vor allem die 16 Arten von Furcht oder Angst, aber auch konkrete Widrigkeiten durch die Elemente, also Erde (Beben etc.), Wasser (Fluten etc.), Feuer (Brände etc.), Wind (Stürme etc.). Es heißt, die Tara versuche mit ihrem universellen und unparteilichen Mitgefühl alle Konflikte, Kriege, Kämpfe, Nöte und das Elend in der Welt zu lindern und zu überwinden. Insofern scheint eine intensive Praxiswoche auf die Grüne Tara zeitgemäß und dringlich im Angesicht der vielen Konflikte und Gefahren, denen Menschen, Tiere und die Umwelt des Planeten Erde derzeit ausgesetzt sind.

Veranstaltungsort: Kamalashila Institut® für buddhistische Studien und Meditation | Kirchstr. 22a, 56729 Langenfeld/Eifel
Art: Längere Retreats
Referent: Acharya Lama Kelzang Wangdi, Acharya Lama Sönam Rabgye, Lama Dawa, Lama Kunga Dorje
Kosten: € 398 Euro plus Unterkunft
E-Mail:
Telefon / Fax: 02655 93 90 40
Info: https://kamalashila.de/programm/veranstaltungen/veranstaltung/tara-drubchen/
Barrierefreiheit: nein

Angemeldet von Kamalashila Institut® für buddhistische Studien und Meditation