Kamalashila Institut® für buddhistische Studien

Tradition: Mahayana - Tibetisch
Hauptlehrerin: S.H. XVII. Gyalwang Karmapa, Dzogchen Ponlop Rinpoche, Acharya Lama Kelzang Wangdi, Acharya Lama Sönam Rabgye.

Das Kamalashila Institut ist der europäische Sitz S.H. Karmapa Urgyen Thrinley Dorje, eines der höchsten Lehrer des tibetischen Buddhismus und Oberhaupt der Karma Kagyü Linie. Wir sind Teil der Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V., des deutschen Zweiges der Karma Kagyü Linie.
Unser Institut bietet die Möglichkeit Buddhismus, insbesondere der tibetischen Kagyü-Tradition, zu studieren und praktizieren. Das Zentrum wurde vor gut 30 Jahren als eines der ersten tibetisch-buddhistischen Zentren in Europa gegründet und hat seit zwölf Jahren seinen Sitz in der Eifel, nicht weit von Köln/Bonn und Koblenz. Vorrangig werden in Meditationspraktiken und Sichtweisen vermittelt, wie sie in der Kagyü-Tradition seit dem 10. Jhd. durch die Linienhalter weitergegeben wurden.
Neben einem umfangreichen Kursangebot verfügt das Institut über eine umfangreiche Bibliothek, einen Shop mit Tibetica und Fachliteratur sowie ein Café, das am Wochenende geöffnet hat.
Die Karma Kagyü Gemeinschaft, 1979 gegründet, steht unter der Schirmherrschaft S.H. des XVII. Gyalwang Karmapa Ogyen Trinley Dorje. In der Gemeinschaft sind neben dem Kamalashila Institut® und dem Klausurzentrum Karma Thekchen Yi Ong Ling in Halscheid die Stadtzentren in Hamburg, Bremen, Münster, Heidelberg, Bad Kreuznach, Vaterstätten (München-Ost) und München zusammengeschlossen, die von Ringu Tulku Rinpoche bzw. Tenga Rinpoche betreut werden. Sie bieten die Möglichkeit der regelmäßigen Praxis und des Studiums in der Karma Kagyu Tradition.

Kontaktinformation
Kirchstr. 22a, 56729 Langenfeld/Eifel
Telefon: 02655 93 90 40
E-Mail:
https://www.kamalashila.de

DBU-Untergruppe: Es handelt sich um eine regionale Unter­gruppe einer DBU-Mitgliedsgemeinschaft.