Altbäckersmühle (Zengemeinschaft des Stillen Wassers)

Tradition: Mahayana - Zen (Rinzai)
Hauptlehrer*in: Vanja Palmers Rôshi

Zazen, stilles Sitzen, Bogenweg, Yoga, Töpfern.
Die Altbäckersmühle ist eine ca. 250 Jahre alte Wassermühle. Sie liegt im Taunus in einem intimen Tälchen des Hasenbachs. Somit ist sie fern ab von Verkehr und Lärm und trotzdem ist sie ganz leicht erreichbar. Die Mühle hat vier Angebotsschwerpunkte: Zen-Sesshin, Yoga für Erwachsene und Kinder, den Bogenweg, sowie Kurse mit Tonarbeiten in der Stille. Seit über 10 Jahren leiten das Ehepaar Gen-Ki und Kyu-Sei den Dojo der Altbäckersmühle. Sie stehen beide in der Soto-Tradition, in der Linie von Kobun Chino Roshi. »Jeder Tag, ein guter Tag!« war Kobun Chinos Appell an Gen-Ki und Kyu-Sei zum Fortsetzen ihrer Arbeit; und seine Kalligraphie dazu ziert heute den Dokusanraum. Der Sangha erhielt den Namen Sei-Sui-Zendo (Zen­gemeinschaft des stillen Wassers), abgeleitet von dem kleinen Teich, der zum Anwesen gehört. Die Mühle ist offen für Menschen, die einen Übungsweg zur Entwicklung und Vertiefung geistig-seelischer Werte suchen.

Kontaktinformation
Altbäckersmühle, 56379 Singhofen
Telefon: 02604 5847
E-Mail:
https://www.zen-bogen-yoga.com
Kontaktperson: Kyu-Sei Kurt Österle

DBU-Mitgliedsgemeinschaft: Diese Gruppe ist Mitglied der »Deutschen Buddhistischen Union e.V.« (DBU) – dem übertradi­tio­nellen Dachverband der Buddhisten in Deutschland. Alle DBU-Mitgliedsgemeinschaften sind den ethischen Grundsätzen eines gemeinsamen buddhistischen Bekenntnisses verpflichtet.