Buddhistische Gemeinschaft Maitreya Mandala e.V.

Tradition: Mahayana - Tibetisch
Hauptlehrer*in: Lama Anagārika Govinda; Vajramālā

Die „Buddhistische Gemeinschaft Maitreya Maṇḍala“ e.V. gehört zum internationalen Netzwerk „Maitreya Mandala“. Unser Studien- und Meditationsangebot umfasst Unterweisungen zur buddhistischen Philosophie und Meditation aller drei Fahrzeuge und richtet sich an Menschen jeden Alters, die den Buddhismus gründlich verstehen und praktizieren wollen, ohne ihre abendländischen Wurzeln zu verleugnen. Dabei legen wir besonderen Wert darauf, diese fast 2600 Jahre alten Lehren für Menschen des Westens authentisch, klar verständlich und nachvollziehbar darzulegen und Impulse für ihre Anwendung im Alltag zu geben. Die Kurse in buddhistischer Philosophie und Meditation sind praxisbezogen, das Schwergewicht liegt auf der Praxis der Achtsamkeit, Sammlung (śamatha) und Klarheit (Vipaśyana) sowie auf der gründlichen Vorbereitung auf die tantrische Sādhana-Praxis. Ziel aller Übungen ist ihre Integration in den Alltag.
Das Studien- und Retreat-Haus der Gemeinschaft ist der Mahākāla Ashram am Bodensee.

Kontaktinformation
Langäcker 23, 88630 Pfullendorf
Telefon: +49 (0) 75 52 400 997
E-Mail:
http://maitreya-mandala.de
Kontaktperson: Padmacitta

DBU-Mitgliedsgemeinschaft: Diese Gruppe ist Mitglied der »Deutschen Buddhistischen Union e.V.« (DBU) – dem übertradi­tio­nellen Dachverband der Buddhisten in Deutschland. Alle DBU-Mitgliedsgemeinschaften sind den ethischen Grundsätzen eines gemeinsamen buddhistischen Bekenntnisses verpflichtet.

Veranstaltungen

Eine Annäherung an Mahāmudrā durch Vipaśyanā
Nächste Termin: am 27.02.2021 18:00 - 20:00 | Wiederholung: jede Woche am Samstag bis 12.06.2021

Samstags 18:00 – 20:00 (auf YouTube)
Nachdem wir durch das Śamatha-Training eine Grundlage gelegt haben, werden wir Dakpo Tashi Namgyals Ratschlägen zu vipaśyanā folgen, die er in seinem Handbuch „Klärung des natürlichen Zustands“ niedergelegt hat. Doch obwohl wir nun den nächsten Schritt tun, werden wir jede Meditationssitzung mit einer Śamatha-Sequenz beginnen, um einen stabilen und friedlichen Zustand unseres Geistes sicherzustellen, damit wir sowohl in seinen ruhenden als auch in seinen bewegten Zustand schauen können. Wenn wir gerne Neuland erforschen, wird dies sehr hilfreich sein.
Warum ist die Ruhe des Geistes oder Śamatha nicht genug? Da Śamatha die geistigen Leiden nur für eine Weile unterdrückt, können wir damit nicht die unter der Oberfläche schlummernden destruktiven Neigungen besiegen. Wer ernsthaft nach Befreiung und Erkenntnis strebt, muss Vipaśyanā kultivieren, das heißt seine innersten Beweggründe durchschauen und erkennen, was ihn antreibt. Nur Weisheit (prajñā) kann diese verborgenen Tendenzen in unserem Geisteskontinuum entdecken und auflösen. Wir müssen also lernen, tiefer und tiefer zu schauen um wahrzunehmen, was tatsächlich da ist, anstatt ein Wunschbild aufrecht zu erhalten. Genau das ist Vipaśyanā – klares und durchdringendes Sehen.
Die Unterweisungen über den Youtube Kanal des Maitreya Mandala abonniert man, indem man bei Youtube das Stichwort „Maitreya Mandala“ eingibt oder folgenden Link: https://www.youtube.com/channel/UChu5aIUXCy-Ptd4X3SQVfng/featured

Veranstaltungsort: Buddhistische Gemeinschaft Maitreya Mandala e.V. | Langäcker 23, 88630 Pfullendorf
Art: Online-Angebote
Referent: Ven. Vajramala
Kosten: € Gerne auf Spendenbasis an Maitreya Mandala e.V.

Ist unsere Welt ein Reines Buddha Land?
Nächste Termin: am 06.03.2021 10:00 - 12:00 | Wiederholung: jeden Monat am 06nd bis 06.06.2021
Samstags einmal im Monat 10:00 – 12:00 Uhr auf Google MEET
(Registrierung erforderlich)

Mit seinen übernatürlichen magischen Kräften versetzt Vimalakīrti Abhirati, das reine Reich des Buddha Akṣobhya, in die Welt der Śravakas und erfüllt damit deren sehnlichen Wunsch, eine perfekte Welt zu erleben. Haben wir nicht alle den gleichen Wunsch? Sehnen wir uns nicht auch nach einem Leben in Frieden, Glück und Harmonie und hoffen, von einem allwissenden Buddha gerettet zu werden, der seinen erleuchteten Geist auf uns überträgt? Vimalakīrti öffnet uns die Augen für die Tatsache, dass unsere unvollkommene Sahā-Welt, eine Welt der Erscheinungen und des Leidens, niemals von einem Reinen Land verschieden oder getrennt ist. Wie kann dies aber gemeint sein angesichts all der Unvollkommenheiten, Leiden und Probleme in unserer Welt? Im folgenden Kapitel erzählt der Buddha dem König der Götter, Śakra, die Geschichte des Tathāgata Bhaiṣajyarāja, des heilenden Buddha, der von einem Cakravartin und seinem Gefolge verehrt wurde und ihm seinen ganzen Reichtum anbot. Doch dann warf einer der Prinzen die Frage auf: Was ist die höchste Verehrung? Die drei Juwelen zu verehren ist für Buddhisten eine alltägliche Praxis. Aber was bedeutet Verehrung wirklich?

Termine:
06. Februar, 06. März, 17. April, 8. Mai, 12. Juni
10:00 - 12:00 auf Google MEET (Registrierung erforderlich)
Veranstaltungsort: Buddhistische Gemeinschaft Maitreya Mandala e.V. | Langäcker 23, 88630 Pfullendorf
Art: Online-Angebote
Referent: Ven. Vajramala
Kosten: € Gerne auf Spendenbasis an Maitreya Mandala e.V.

Die Meister des mystischen Pfades – die Lehrjahre des Nāropa (1016 – 1100)
Nächste Termin: am 06.03.2021 14:00 - 16:00 | Wiederholung: jeden Monat am 1. Samstag bis 05.06.2021
Samstags einmal im Monat

Auf der Suche nach seinem Guru hat Nāropa Begegnungen, die alle seine Werte in Frage stellen und wo er herausgefordert wird, gegen Konventionen und Vinaya-Regeln zu verstoßen, die er als Bhikṣu einhalten muss. Er erkennt erst mit der Zeit, dass dies Visionen sind, die sein Guru Tilopa offensichtlich auslöst. Wir wissen, dass Ḍākinīs gewöhnlich durch Visionen und Symbole lehren. Doch anscheinend ist Tilopa ebenfalls in der Lage, auf diese Weise zu lehren, und wir erinnern uns, dass er ein Schüler der Ḍākinīs war. Offensichtlich sind diese Ḍākinī-Kräfte nicht auf Frauen beschränkt, sondern können durchaus auch von männlichen Praktizierenden angewandt werden. Nachdem Nāropa diese herausfordernden Prüfungen durchlaufen hat, erhält er nach und nach zwölf symbolische Zeichen und Unterweisungen, die seine Entwicklung zur Reife bringen und ihn von seinen inneren Begrenzungen befreien sollen. Doch diese Unterweisungen geschehen seltsamerweise ohne jegliche Erklärung. Wir werden Nāropa auf diesem Wege begleiten und versuchen, die Bedeutung dieser Zeichen für uns selbst zu entschlüsseln. Dann werden wir vielleicht auch Tilopas Lied verstehen, das er am Ende für seinen Schüler singt.

Termine
06. Februar, 06. März,
17. April,
8. Mai,
12. Juni
14:00 - 16:00 auf Google MEET (Registrierung erforderlich)
Veranstaltungsort: Buddhistische Gemeinschaft Maitreya Mandala e.V. | Langäcker 23, 88630 Pfullendorf
Art: Online-Angebote
Referent: Ven. Vajramala
Kosten: € Gerne auf Spendenbasis an Maitreya Mandala e.V.

Wach werden in schwierigen Zeiten oder wie wir unsere Welt gestalten
Nächste Termin: am 03.03.2021 19:00 - 20:00 | Wiederholung: jede Woche am Mittwoch bis 09.06.2021

Mittwochs 19:00 – 20:00
Seit März 2020 hat sich unser Leben radikal verändert. Ein kleines Virus hat die Menschen im Griff. Es dominiert unser Zusammenleben, unsere Arbeit, unsere Freizeit. Es fühlt sich an, als seien wir in einer anderen Welt gelandet. Das buddhistische Lebensrad (Bhavacakra) bildet solche Lebensbereiche ab, die neben unserer menschlichen Welt existieren: die Welt der Tiere, der Götter und Titanen, der Hungergeister und Höllenwesen. Es zeigt uns, wie wir uns in solche Lebensumstände hineinkatapultieren, aber auch, wie wir uns daraus befreien können.
Was hat die Corona-Pandemie mit diesen Welten zu tun? Sie führt uns vor Augen, wie zerbrechlich unsere heile Welt ist, die wir für sicher gehalten haben. Jeder Tag kann Unerwartetes bringen: eine Ansteckung und Erkrankung, Isolierung und lebensbedrohliche Gefahren, neue Regeln, neue Beschränkungen. Wie soll es in diesem neuen Jahr weitergehen? Mit der Familie, der Arbeit, der Schule, dem Studium? Mit Reisen, Besuchen, Kontakten?
Ist es unter diesen Umständen überhaupt möglich, unsere innere Stabilität zu erhalten, psychisch gesund zu bleiben? Wollen wir diese Krise einfach nur überstehen und dann weitermachen wie zuvor? Ich denke, dass wäre eine Kapitulation vor dem Leben. Denn was wir gerade erleben ist nicht neu. Es macht uns lediglich die Gefahren bewusst, die wir erfolgreich verdrängt haben, weil sie uns nicht direkt betroffen haben. Das Positive an dieser Krise ist, dass sie uns aus unserer selbstverständlich gewordenen und doch so trügerischen Sicherheit aufwecken kann. Vielleicht kann die Botschaft des Lebensrades dazu einen Beitrag leisten. .

Die Vorträge finden online über den YouTube Kanal Maitreya Mandala statt. Er kann abonniert werden unter dem Link:
https://www.youtube.com/channel/UChu5aIUXCy-Ptd4X3SQVfng


Termine jeweils mittwochs von 19:00 bis 20:00:
03. und 17. Februar
03., 17. und 31. März
14. und 28. April
12. und 26. Mai
09. Juni 2021

Veranstaltungsort: Buddhistische Gemeinschaft Maitreya Mandala e.V. | Langäcker 23, 88630 Pfullendorf
Art: Online-Angebote
Referent: Ven. Vajramala