Rigpa e.V.

Tradition: Mahayana - Tibetisch Vajrayana (Nyingma)
Hauptlehrer*in: Sogyal Rinpoche (verstorben)

Der Rigpa e.V. ist seit über 30 Jahren ein gemeinnütziger buddhistischer Verein, der von Sogyal Rinpoche gegründet wurde und unter der Schirmherrschaft des Dalai Lama steht.
RIGPA ist ein tibetisches Wort, das im allgemeinen „Intelligenz“ oder „Gewahrsein“ bedeutet. Im Dzogchen jedoch, den höchsten Lehren der buddhistischen Tradition Tibets, hat Rigpa eine tiefer gehende Bedeutung: „die innerste Natur des Geistes“. Die gesamten Lehren des Buddha dienen dem Ziel, diese unsere letztliche Natur, den Zustand der Allwissenheit oder der Erleuchtung zu erkennen und zu verwirklichen – eine Wahrheit, die so grundlegend und universell ist, dass sie über alle Begrenzungen und sogar über Religion selbst hinausgeht.
Dies inspirierte Sogyal Rinpoche dazu, seiner Arbeit und der tragenden Struktur, die er zur Förderung der Lehren des Buddha im Westen entwickelte, den Namen „Rigpa“ zu geben. Rigpa, mittlerweile ein internationales Netzwerk mit Zentren und Gruppen in 30 Ländern rund um die Welt, hat zum Ziel,

  • die Lehren des Buddha verfügbar zu machen, so dass sie möglichst vielen Menschen von Nutzen sind
  • all jenen, die den buddhistischen Lehren folgen, einen vollständigen Studien- und Praxispfad anzubieten, sowie die notwendige Umgebung zu schaffen, in der sie die Lehren in ihrer Vollständigkeit erforschen und erfahren können.

Offene, kostenfreie Meditationsangebote und Kurse sowie Seminare zu den Themen Meditation, Mitgefühl, Heilung, Tod und Sterben werden von den Rigpa-Zentren und -Gruppen in Aachen, Berlin, Bielefeld, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Freiburg, Fürth, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Kassel, Kiel, Köln, München, Stuttgart und Wiesbaden angeboten.

Kontaktinformation
Soorstr. 85, 14050 Berlin
Telefon: (030) 232 55 010
E-Mail:
https://www.rigpa.de
Kontaktperson: Holger Sieler

DBU-Mitgliedsgemeinschaft: Diese Gruppe ist Mitglied der »Deutschen Buddhistischen Union e.V.« (DBU) – dem übertradi­tio­nellen Dachverband der Buddhisten in Deutschland. Alle DBU-Mitgliedsgemeinschaften sind den ethischen Grundsätzen eines gemeinsamen buddhistischen Bekenntnisses verpflichtet.

Veranstaltungen

Natural Great Peace – Ein 4-tägiges Meditationsretreat
Nächste Termin: von 13.05.2021 10:00 bis 16.05.2021 17:30 | Wiederholung: einmalig

Die Meditation ist ein zentrales Element der buddhistischen Praxis. Besonders in der tibetischen Tradition wird sie geschätzt für ihre Fähigkeit, uns der wahren Natur unseres Geistes näher zu bringen. So heißt es im Tibetischen Buch vom Leben und vom Sterben: “Meditation ist der einzige Weg, wie wir die Natur des Geistes immer wieder neu entdecken und schrittweise stabilisieren können“. 

Während dieses 4-tägigen Online-Meditationsretreats möchten wir gemeinsam unsere Erfahrung der Meditation vertiefen und sie ganz frisch erleben. Die erfahrenen Meditationslehrer*innen Ian Ives und Verena Pfeiffer werden uns darin anleiten, diesen Ort der Stille in uns selbst (wieder) zu entdecken - unterstützt werden sie dabei von den Rigpa-Kursleiter*innen. Dabei werden wir lernen, unserer Meditationspraxis Bedeutung zu geben und „diesen unseren Geist zu zähmen“. Dazu werden wir gemeinsam täglich in vier Sitzungen meditieren und dabei immer wieder leichte Impulse für unsere Praxis setzen. 

Wir freuen uns darauf, gemeinsam Zeit in Schweigen und Stille zu verbringen und die buddhistischen Lehren für uns persönlich lebendig werden zu lassen.

Mehr Informationen

Veranstaltungsort: Rigpa e.V. | Soorstr. 85, 14050 Berlin
Art: Längere Retreats
Referent: Ian Ives und Verena Pfeiffer
Kosten: € Auf Spendenbasis. Spendenempfehlung 200€. Für alle, die mehr geben möchten: 400€. Für alle, die weniger zur Verfügung haben: 80€.

Gyurme Avertin | Emptiness made easy - Die Bedeutung und Kontemplation der buddhistischen Idee von Leerheit
Nächste Termin: am 17.06.2021 19:00 - 20:30 | Wiederholung: einmalig

In der Praxis des Mahayana und Vajrayana ist die Idee der Leerheit zentral. Es ist schwierig, diesen Pfaden ohne ein grundlegendes Verständnis von Leerheit zu folgen.

„Leerheit“ ist eine Übersetzung für „shunyata“ (Skt.) bzw. „tongpa nyi“ (Tib.) – eine Übersetzung, die viele als irreführend empfinden. Aber was ist Leerheit eigentlich? Ist es buddhistische Philosophie, also Buddhismus für Intellektuelle? Wenn es der Schlüssel zu allen Praktiken ist, wie können dann Praktizierende, die den Dharma nicht einfach als Objekt intellektuellen Studiums betrachten, Zugang dazu haben, ohne sich für Jahre in einer Mönchs-Shedra einzuschreiben?

Leerheit wird oft auf eine akademische Art und Weise präsentiert, die für viele entmutigend sein kann. Außerdem ist es ein sehr tiefgründiges Thema – Leerheit ist nicht als solche besonders kompliziert, aber unterscheidet sich stark von dem, was unser Geist gewöhnt ist. So kann es schwierig sein, sofort einen Bezug dazu herzustellen.

Gyurme wird erklären, was Leerheit ist und Missverständnisse aus dem Weg räumen, um den Pfad zu ihrer Verwirklichung zugänglich zu machen. Kurz gesagt, er wird erklären, warum die Annäherung an die Leerheit so herausfordernd sein kann, und wie jede*r von uns voller Vertrauen in die Tiefe von Shunyata eintauchen kann. So kann sie zu einem integralen Bestandteil unserer Praxis und unseres Lebens werden.

Mehr Informationen

Veranstaltungsort: Rigpa e.V. | Soorstr. 85, 14050 Berlin
Art: Online-Angebote
Referent: Gyurme Avertin
Kosten: € Auf Spendenbasis. Spendenempfehlung: 25€ / Für alle die mehr geben wollen: 50€ / Für alle die weniger zu geben haben: 10€

Vergebung als Chance | Online und vor Ort im Dharma Mati Berlin
Nächste Termin: am 06.06.2021 10:00 - 16:00 | Wiederholung: einmalig

Das Thema Vergebung ist ein weites Feld. Wenn wir uns damit beschäftigen tauchen schnell Fragen auf. Was bedeutet vergeben, verzeihen, um Entschuldigung bitten? Will ich überhaupt vergeben? Kann ich vergeben?

Im Buddhismus gibt es spezielle Meditationsübungen für die Vergebung sowie Techniken für den achtsamen Umgang. Gemeinsam wollen wir uns mit Hilfe dieser Methoden damit beschäftigen, ob Vergebung und in welcher Form Vergebung für uns eine Chance sein kann. Es geht an diesem Tag eher darum einen Einblick in das Thema zu ermöglichen und Anregungen zu geben und weniger darum abschließende Antworten zu finden.

Das Seminar richtet sich an alle, die an dem Thema Interesse haben - ganz gleich ob Buddhist oder Nichtbuddhist, jung oder alt, ... es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Mehr Informationen

Veranstaltungsort: Rigpa e.V. | Soorstr. 85, 14050 Berlin
Art: Tagesveranstaltungen (max. 3 Tage)
Referent: Christine Warmuth
Kosten: € Auf Spendenbasis. Spendenempfehlung: 50€. Für alle, die mehr geben möchten: 100€. Für alle, die nicht so viel zu Verfügung haben: 20€.

Kurs: Den eigenen Geist meistern | Online und vor Ort im Dharma Mati Berlin
Nächste Termin: am 12.05.2021 19:00 - 21:00 | Wiederholung: jede Woche am Mittwoch bis 23.06.2021

Hast du dir jemals die Frage gestellt, wo kreisende Gedanken und sprunghafte Emotionen ihren Ursprung haben? Im Herzen der buddhistischen Lehren liegt ein tiefgründiges Verständnis über den Geist und die Natur des Geistes. Entdecke in diesem Kurs, wie diese praktische Weisheit dir helfen kann, dein Kopfkino und dein Leben nachhaltig zu verändern.

 

Termine

5.5., 12.5., 19.5.,26.5., 2.6., 9.6., 16.6., 23.6. (Mi, 19:00-21:00)

+ So 20.6. 11:00-15:00

 

Mehr Informationen

Veranstaltungsort: Rigpa e.V. | Soorstr. 85, 14050 Berlin
Art: Abendveranstaltungen
Referent: Rigpa-Kursleiter*innen
Kosten: € Auf Spendenbasis. Spendenempfehlung: 90 € / Für alle, die weniger zur Verfügung haben: 40€ / Für alle, die mehr geben möchten: 180€.