Sangha der Unvollkommenheit

Tradition: Theravada
Hauptlehrer*in: Ursula Lyon

Inspiriert von dem Zitat von Ursula Lyon „Perfektion zwingt – Unvollkommenheit befreit“ praktizieren wir geführte und stille Meditationen und Gehmeditation, tauschen uns über unsere Praxis aus und lesen Texte, z.B. von Ursula Lyon. Ayya Khema, Christopher Titmus, Jack Kornfield und Thich Nhat Hanh. Eine Metta-Meditation beschließt den Abend.
Die Gruppe trifft sich wöchenlich donnerstags von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr im Bornbach! Raum für Beratung und Gesundheit, Oehleckerring 12, 22419 Hamburg-Langenhorn.
Beitrag zur Raummiete: 6 Euro.
Vor der Sangha wird von 18 bis 19 Uhr „Sampada-Yoga“ angeboten, das Ursula Lyon kreiert hat. Darin drückt sich die buddhistische Lehre in Bewegungsübungen aus und wird zu einer heilsamen Lebensstrategie (Beitrag: 7 Euro). Auch daran können Interessierte gern teilnehmen.
Außerdem findet an jedem 3. Sonntag im Monat von 10 bis 17 Uhr ein Achtsamkeitstag statt (Beitrag: Selbsteinschätzung, Empfehlung: 15 bis 25 Euro)
Leitung: Regine Böttcher, von Ursula Lyon zum Lehren autorisiert bitte telefonisch anmelden

Kontaktinformation
Oehleckerring 12, 22419 Hamburg
Telefon: 040 53035608
E-Mail:
http://www.regineboettcher.de
Kontaktperson: Regine Böttcher

Keine DBU-Mitgliedsgemeinschaft oder deren Untergruppe.