Tibetisches Zentrum e.V.

Tradition: Mahayana - Tibetisch Vajrayana (Gelugpa)
Hauptlehrer*in: Geshe Pema Samten

Stadtzentrum mit angeschlossenem Meditationshaus in der Lüneburger Heide der Gelugpa-Tradition des tibetischen Buddhismus. Der tibetische Lehrer Geshe Pema Samten ist dauerhaft im Zentrum anwesend. Schwerpunkte des Zentrums: Mehrjährige Studiengänge der buddhistischen Philosophie; Führungen durch das Zentrum (Schulklassen und Gruppen) und persönliche Beratung auf Anfrage; Seminare; Meditationshaus für Klausuren unter Anleitung und Seminare.
Die Zeitschrift Tibet und Buddhismus (TiBu) erscheint halbjährig.

Kontaktinformation
Hermann-Balk-Str. 106, 22147 Hamburg
Telefon: 040 6443585
E-Mail:
https://www.tibet.de

DBU-Mitgliedsgemeinschaft: Diese Gruppe ist Mitglied der »Deutschen Buddhistischen Union e.V.« (DBU) – dem übertradi­tio­nellen Dachverband der Buddhisten in Deutschland. Alle DBU-Mitgliedsgemeinschaften sind den ethischen Grundsätzen eines gemeinsamen buddhistischen Bekenntnisses verpflichtet.

Veranstaltungen

Wochenendkurs: Einführung in die buddhistische Meditation
Nächste Termin: von 04.12.2020 18:00 bis 05.12.2020 13:00 | Wiederholung: einmalig
Die Herausforderungen des täglichen Lebens lassen uns wenig Spielraum, den Blick nach innen zu richten. In diesem Seminar geht es um die Frage, wie wir unseren Geist durch Meditation schulen können. Ziel ist es, mehr Zufriedenheit, Ruhe und Gelassenheit zu finden und diese in unseren Alltag zu integrieren. Es werden verschiedene Meditationstechniken erklärt, die dann gemeinsam eingeübt werden. Die Themen: Achtsamkeit, Konzentration, Liebe und Mitgefühl, Umgang mit Leiden. Es bleibt ausreichend Zeit für Fragen.
Veranstaltungsort: Semkye Ling, Buddhistisches Meditationshaus des Tibetischen Zentrums e.V. | Lünzener Str. 4, 29640 Schneverdingen
Art: Online-Angebote
Referent: Bhikṣuṇī Sönam Chötso (Dagmar Winkler)
Kosten: € 110 € | 82,50 € (Ermäßigung) | 82,50 € (Mitglieder)

Weihnachten: Mitgefühl — das Herz der spirituellen Praxis
Nächste Termin: von 27.12.2020 14:00 bis 31.12.2020 17:30 | Wiederholung: einmalig
Die Weihnachtsseminare sind eine schöne Möglichkeit, gemeinsam das Jahr ausklingen zu lassen. Dieses Jahr können wir uns über Unterweisungen von Geshe Pema Samten freuen, die sich mit dem Herz der spirituellen Praxis beschäftigen: Der indische Meister Candrakīrti (7. Jh.) preist am Anfang seiner berühmten Schrift „Eintritt in den Mittleren Weg“ das Mitgefühl als die herausragende Tugend, auf der alle Arten der Erleuchtung basieren: „Das Mitgefühl allein wird wie der Same für die reiche Ernte des Siegers betrachtet, wie das Wasser für das Wachstum und wie die Reifung zum langandauernden Bestand (der resultierenden Güter). Deshalb lobpreise ich zu Beginn das Mitgefühl.“ Mitgefühl ist eine Geisteshaltung, mit der man wünscht, dass Wesen, die von Leiden geplagt sind und Ursachen von Leid in sich tragen, davon frei sein mögen. Dieser Wunsch nach Leidfreiheit entsteht nicht plötzlich in großer Intensität, sondern kann nur Schritt für Schritt entwickelt werden, so dass wir uns daran gewöhnen. Geshe Pema Samten erklärt, wie das zu verstehen ist. Er skizziert darüber hinaus die drei Arten des Mitgefühls nach Candrakīrti und erläutert, wie diese in der Meditation und im Alltag zu üben sind. Neben gemeinsamen Meditationen wird es auch ausreichend Zeit für Fragen geben. Auch als Fernkurs mit Livestream buchbar.
Veranstaltungsort: Tibetisches Zentrum e.V. | Hermann-Balk-Str. 106, 22147 Hamburg
Art: Tagesveranstaltungen (max. 3 Tage)
Referent: Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick
Kosten: € 200 € | 150 € (Ermäßigung) | 100 € (Mitglieder)

Neujahrs-Segensinitiation Vajrasattva (Yab Yum)
Nächste Termin: am 01.01.2021 14:00 - 17:00 | Wiederholung: einmalig
Am Neujahrstag wird Geshe Pema Samten zum Abschluss des Weihnachtskurses eine Initiation in Vajrasattva (mit Gefährtin) geben. Vajrasattva verkörpert die Reinheit aller Buddhas. Durch die Rezitation seines 100-Silben-Mantras und die Meditation über seine Erscheinung können wir uns von den Anlagen vieler negativer Handlungen der Vergangenheit reinigen. Hinweis: Die Initiation ist mit dem Nehmen des Bodhisattva-Gelübdes verbunden. Als Verpflichtung sollte man die Bereitschaft mitbringen, nach Erhalt der Initiation täglich einige Mantren der Gottheit zu rezitieren. Voraussetzung: Verständnis und Erfahrungen bezüglich des allgemeinen Mahāyānapfades.
Veranstaltungsort: Tibetisches Zentrum e.V. | Hermann-Balk-Str. 106, 22147 Hamburg
Art: Tagesveranstaltungen (max. 3 Tage)
Referent: Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick
Kosten: € 30 € | 22,50 € (Ermäßigung) | 15 € (Mitglieder)

Große Yamantaka-Ermächtigung (Alleinstehender Held)
Nächste Termin: von 02.01.2021 14:00 bis 03.01.2021 18:00 | Wiederholung: einmalig
Geshe Pema Samten wird auf Wunsch einiger SchülerInnen die Große Yamantaka-Ermächtigung erteilen. Yamantaka, auch Vajrabhairava genannt, gilt als eine zornvolle Erscheinung von Manjushri und ist eine bedeutende Meditationsgottheit (Yidam) in der Gelug-Tradition. Neben den genannten Teilnahmevoraussetzungen benötigen die Teilnehmenden außer ihrem persönlichen Interesse an der Praxis des buddhistischen Tantra vor allem ein gutes Verständnis und Erfahrung des allgemeinen Mahayana-Pfades, insbesondere der drei Hauptaspekte: Entsagung, Erleuchtungsgeist und die rechte Ansicht. Voraussetzung: 1. Bereitschaft zur täglichen Praxis eines kurzen Yamantaka-Sadhana 2. Nehmen des Bodhisattva- sowie Tantragelübdes.
Veranstaltungsort: Tibetisches Zentrum e.V. | Hermann-Balk-Str. 106, 22147 Hamburg
Art: Tagesveranstaltungen (max. 3 Tage)
Referent: Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick
Kosten: € 50 € | 37,50 € (Ermäßigung) | 25 € (Mitglieder)

Yamantaka-Klausur mit Feuerpuja
Nächste Termin: von 08.01.2021 18:00 bis 16.01.2021 13:00 | Wiederholung: einmalig
Allen, die in der Vergangenheit eine Große Ermächtigung in Yamantaka (Alleinstehender Held) erhalten haben, wie sie beispielsweise Geshe Pema Samten am 02./03.01.21 in Hamburg geben wird, bietet sich die Möglichkeit, intensive Erfahrungen mit dieser Praxis zu sammeln oder diese zu vertiefen. Geshela wird während des Retreats Anleitungen und Erklärungen zur Praxis geben. Am Ende werden wir gemeinsam das Retreat mit einer Feuerpuja abschließen. Voraussetzung: Große Yamantaka-Ermächtigung (Alleinstehender Held)
Veranstaltungsort: Semkye Ling, Buddhistisches Meditationshaus des Tibetischen Zentrums e.V. | Lünzener Str. 4, 29640 Schneverdingen
Art: Längere Retreats
Referent: Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick
Kosten: € 300 € | 225 € (Ermäßigung) | 225 € (Mitglieder)