Aufruf zur Rats-Kandidatur – Hinweis für DBU-Mitglieder

25. November 2022

Ende Juni 2023 wird der Rat neu gewählt. Möchten Sie sich für den Buddhismus in Deutschland einsetzten? Als Rätin oder Rat haben Sie die Möglichkeit, hier aktiv zu werden. Wenn Sie mehr wissen wollen, schreiben Sie bitte an Bettina Hilpert in der DBU-Geschäftsstelle. Wir freuen uns auf neue Aktive. Kontakt: hilpert@dbu-brg.org 

Der Rat besteht aus 11 Personen, die von den Delegierten der Mitgliedsgemeinschaften auf der jährlichen Mitgliederversammlung gewählt werden. Die Arbeit im Rat ist ehrenamtlich.  

Im Idealfall engagieren sich Rätinnen und Räte in einer oder mehreren der vielen DBU-Arbeitsgruppen (siehe https://buddhismus-deutschland.de/aktivitaeten/). Neugründungen sind jederzeit möglich. Rätinnen und Räte vertreten die DBU auch lokal auf interreligiösen Treffen. 

Besonders gefragt sind Fachkenntnisse – z.B. in Unternehmensführung, Rechtsfragen, Finanzen, Projektmanagement, Moderation, Öffentlichkeitsarbeit, Web-Entwicklung, Online-Journalismus, Fundraising etc. – denn solche Kenntnisse sind eine große Unterstützung in der Zusammenarbeit. 

Zur Mitarbeit im Rat gehört die Teilnahme an der jährlichen DBU-Mitgliederversammlung, an zwei Ratssitzungen im Jahr und monatlichen Online-Meetings.  

Wir wünschen uns, dass der Rat auch zukünftig jung, weiblich, reich an unterschiedlichen Traditionen, bunt und divers ist. 

Die Bewerbungsfrist für die Ratskandidatur endet mit dem 26.02.2023.  

Fragen zur Kandidatur und zur Ratsarbeit beantworten wir gerne auch in einem persönlichen Gespräch.  

Möge unser gemeinsames Engagement dazu beitragen, den Dharma in Deutschland zu stärken. Möge daraus grenzenloser Nutzen für alle Wesen entstehen!  

Mit herzlichen Grüßen im Dharma  

Nils Clausen für den Rat der DBU