Herzlich willkommen

Willkommen auf der Website der Deutschen Buddhistischen Union (DBU). Wir sind der Dachverband der Buddhistinnen und Buddhisten in Deutschland und vertreten eine große Anzahl von buddhistischen Organisationen aus fast allen Traditionen. Gleichzeitig sprechen wir auch für mehrere Tausend Personen, die bei uns als Einzelperson Mitglied sind.

Wir setzen uns für die Bewahrung und die Weiterentwicklung des Buddhismus in Deutschland ein. Wir fördern nicht nur den Austausch innerhalb buddhistischer Kreise, sondern auch zwischen Buddhisten und Menschen anderen Glaubens, gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen. Wir wollen positive Impulse geben und als Teil der Gesellschaft die gemeinsame Zukunft mitgestalten.

Diese Website soll nicht nur über unsere vielen Aktivitäten informieren, sondern auch für Personen hilfreich sein, die noch nicht viel über den Buddhismus wissen, aber Fragen an uns haben. Wir hoffen, dass Sie auf unserer Seite Antworten finden. Wenn nicht, nutzen Sie gerne unsere Kontaktmöglichkeiten.

 

Aktuelle Meldungen


Tod von Manfred Jahn, Gemeinschaft Longchen

18. Januar 2023 | Nachruf

Ein langjähriger Dharma-Freund und Unterstützer der DBU Manfred Jahn hat die DBU seit vielen Jahren als Delegierter der Gemeinschaft Longchen auf den Mitgliedsversammlungen begleitet und ist vielen von uns ein guter Dharma-Freund geworden. Er war der DBU sehr zugetan und hat die Fundraisingkampagnen der DBU und die Arbeit der Struktur AG. unterstützt. Durch seine kluge, konstruktive und humorvolle Art hat er uns inspiriert und bereichert.  Wir werden ihn sehr vermissen.  Rat,...

→ mehr


Miksang: Das gute Auge öffnen

17. Januar 2023 | Studienprogramm | Veranstaltung

Kontemplative Fotografie. Einführungsvortrag am 24. Februar 2023, 19 bis 21 Uhr, online. Einführungsseminar am 4. und 5. März 2023, online. Vollständige Info, Anmeldung, Preise. Sehen ist ein faszinierender Prozess. Schaut man genauer hin, ist es keineswegs eine Abbildung einer fixen Wirklichkeit. Die Verarbeitung dessen was wir sehen im Denken beinhaltet Interpretation, Annahmen, Einordnungen und Denkmuster. In vielen buddhistischen Praktiken versuche wir Denkmuster...

→ mehr


Wie können wir buddhistische Seelsorge nach Deutschland bringen?

12. Januar 2023 | Aktuell | DBU-AG | Veranstaltung

Veranstaltungen in Hamburg und Berlin, Dezember 2022 Deutschland wird immer multikultureller und multikonfessioneller – Seelsorge muss das auch werden! Buddhist Chaplaincy, buddhistische Seelsorge, findet in Deutschland bisher nur vereinzelt und auf ehrenamtlicher Basis statt. Weder gibt es eine zertifizierte Ausbildung noch zertifizierte buddhistische Seelsorger:innen. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden ...

→ mehr


Happy Birthday ÖBR! Vierzig Jahre staatliche Anerkennung des Buddhismus in Österreich

3. Januar 2023 | Aktuell

1983 wurde der Buddhismus in Österreich staatlich anerkannt. Damit war Österreich das erste Land in Europa, in dem die buddhistische Religion den angestammten Religionen Christentum und Judentum rechtlich gleichgestellt wurde. Der Weg zu dieser Anerkennung begann schon vor langer Zeit. Die ersten Kontakte eines Österreichers mit dem Buddhismus liegen irgendwo verborgen im 17. oder 18. Jahrhundert – sie waren geprägt durch die Begegnung eines Jesuitenmissionars mit dem...

→ mehr


BUDDHISMUS aktuell 1/2023 – Sprechen

23. Dezember 2022 | BA

„Sprache, Sprechen – das führt mitten hinein in die Frage, was es heißt, ein Mensch zu sein“, schreibt Susanne Billig im Editorial der neuen Ausgabe von BUDDHISMUS aktuell mit dem Schwerpunkt Sprechen. Und wir schweigen – aus unterschiedlichen Gründen. Auch darüber schreiben mehrere Autor:innen. Am Ende des Jahres ist es uns als Team von BUDDHISMUS aktuell ein Bedürfnis, den aktuellen und den vielen anderen Autorinnen und Autoren zu danken, die in dieser Zeitschrift...

→ mehr


Beitrag zur SASCE-Konferenz in Berlin am 23. November 2022

19. Dezember 2022 | Allgemein | Veranstaltung

SASCE steht für Safer and Stronger Communities in Europe und ist ein Projekt der Europäischen Buddhistischen Union. Sicherheit und Schutz ist ein Thema das uns alle betrifft, nicht nur die Mitglieder einer bestimmten Religion. Und es ist für uns alle wichtig, Solidarität und Unterstützung zu erhalten, wenn wir bedroht werden. Jede und jeder kann zum Opfer werden und jede und jeder könnte Täter:in sein. Die Erfahrung hat gezeigt, dass auch hinter dem „einsamen Wolf“ noch...

→ mehr


„Gehört der Buddhismus zu Deutschland?“ – Pagode in Berlin wird geduldet

15. Dezember 2022 | Allgemein

Im taz-Talk „Gehört der Buddhismus zu Deutschland?“ war die verfassungsrechtliche Gleichstellung aller Religionsgemeinschaften das übergreifende Thema. Um diese Gleichstellung nicht nur auf dem Papier zu erreichen, bedarf es Mut, Ausdauer und Öffentlichkeitsarbeit, wie im Falle der buddhistischen Pho-Da-Gemeinde in Berlin Lichtenberg. Über 120 Zuschauer:innen folgten der Diskussion „Gehört der Buddhismus zu Deutschland?“ am 2. Dezember 2022 in der taz Kantine...

→ mehr


bhavana – Buddhismus in seiner Vielfalt

14. Dezember 2022 | Studienprogramm

Die Neuausrichtung des Studienprogramms nimmt weitere Form an. Wir haben einen neuen Namen gefunden. Das ehemalige Studienprogramm der DBU heißt nun: bhavana – Buddhismus in seiner Vielfalt. Ein eigenes Logo ist entstanden, die acht Speichen des Rads stehen für den edlen Achtfachen Pfad des Buddhismus. Wir haben uns entschlossen, Neuerungen Schritt für Schritt bekannt zu geben. Das führt allerdings dazu, dass in der nächsten BUDDHISMUS aktuell noch der Name Studienprogramm...

→ mehr


“There is no way to peace, peace is the way” 

25. November 2022 | Aktuell | Veranstaltung

Unter dieser Überschrift findet am Samstag, dem 14. Januar 2023 zwischen 10.00 und 12.30 Uhr in Berlin-Mitte zum zweiten Mal eine Gehmeditation zwischen den Botschaften der Ukraine und Russlands statt. Noch immer zerstört und verwundet der Krieg in der Ukraine täglich unzählige Menschen, ihren Körper und Geist, ihre Lebensstrukturen. Seine Auswirkungen reichen weit über Europa hinaus. Seine Wurzeln reichen tief in das kollektive Bewusstsein – auch wir können die Wurzeln des...

→ mehr


Aufruf zur Rats-Kandidatur – Hinweis für DBU-Mitglieder

| Aktuell | DBU

Ende Juni 2023 wird der Rat neu gewählt. Möchten Sie sich für den Buddhismus in Deutschland einsetzten? Als Rätin oder Rat haben Sie die Möglichkeit, hier aktiv zu werden. Wenn Sie mehr wissen wollen, schreiben Sie bitte an Bettina Hilpert in der DBU-Geschäftsstelle. Wir freuen uns auf neue Aktive. Kontakt: hilpert@dbu-brg.org  Der Rat besteht aus 11 Personen, die von den Delegierten der Mitgliedsgemeinschaften auf der jährlichen Mitgliederversammlung gewählt werden....

→ mehr


COPiT-Studie – Contemplative Practices in Psychotherapy

24. November 2022 | Aktuell | DBU

– Anwendung zur Selbstfürsorge und im therapeutischen Setting – Kontemplative Elemente, Praktiken oder Interventionen inkl. angrenzender Techniken wie Imaginationsübungen u.a. finden in sehr unterschiedlicher Form – explizit oder implizit – und teils aus sehr unterschiedlichen Gründen sowohl in verschiedenen psychosozialen und therapeutischen Settings als auch in der ganzen Breite psychotherapeutischer Verfahren und Schulen Eingang. Bisher wissen wir jedoch nicht, in...

→ mehr


Ehemaliges Ratsmitglied Werner Wiegmann gestorben

23. November 2022 | Aktuell | DBU | Nachruf

Am 28. August 2022 ist der Zen-Praktizierende und -Lehrer Werner Wiegmann im Alter von 91 Jahren friedlich in seinem Haus in Bonn gestorben. Er war viele Jahre ein engagiertes und geschätztes Mitglied im Rat der DBU.  Seine Frau Barbelies und er kamen Anfang der 1980er-Jahre durch Karlfried Graf Dürckheim mit dem Buddhismus in Berührung. Der lud unter anderem den Zen-Meister Harada Roshi aus Japan in sein Zentrum nach Todtmoos-Rütte ein, der Werners...

→ mehr


Buddhismus und queere Geflüchtete – ein Plädoyer für Mitgefühl und Hilfe 

10. November 2022 | Aktuell | DBU-AG

Die AG unterm Regenbogen der Deutschen Buddhistischen Union möchte mit diesem Beitrag über die besonders schwierige Situation von Geflüchteten, deren geschlechtliche Identität nicht der heterosexuellen Norm entspricht, informieren und zu Hilfe aufrufen.  In den letzten Jahren suchten viele Menschen, die vor Krieg und Verfolgung aus ihrer Heimat geflüchtet sind, Zuflucht und Schutz in Deutschland. LSBTQ+-Geflüchtete – das Akronym steht für lesbisch, schwul, bi-, trans- und...

→ mehr


Klimawandel – eine Herausforderung auch an die Religionen!

25. Oktober 2022 | Aktuell

Erklärung des Runden Tisches der Religionen in Deutschland zum „Tag der Religionen in Potsdam“ am 25. Oktober 2022 Die aktuelle Weltlage lässt keinen Zweifel mehr daran, dass die Beherrschung des Klimawandels eine der größten Herausforderungen der gegenwärtigen Menschheit ist. Während längst Einvernehmen darüber besteht, dass nur gemeinsame, weltweite Anstrengungen eine drohende Klimakatastrophe abwenden können, treibt die derzeitige geopolitische Entwicklung...

→ mehr


ABGESAGT: Sexueller Missbrauch durch buddhistische Lehrer – Maßnahmen und Ursachen

18. Oktober 2022 | DBU | Veranstaltung

WIR HABEN UNS ENTSCHLOSSEN, DAS ONLINE-PODIUMSGESPRÄCH „SEXUELLER MISSBRAUCH DURCH BUDDHISTISCHE LEHRER – MASSNAHMEN UND URSACHEN“ AM 12. NOVEMBER 2022 ABZUSAGEN. Aufgrund verschiedener Rückmeldungen, auch zur Auswahl des Bildes, haben wir gemerkt, dass diese Veranstaltung mehr Vorbereitungszeit und Reflexion benötigt, um dem Thema gerecht zu werden. Das Thema Missbrauch liegt uns sehr am Herzen und wir werden uns mit mehr Zeit und Ruhe darum bemühen, eine neue...

→ mehr


weiter →