Herzlich willkommen

Willkommen auf der Website der Deutschen Buddhistischen Union (DBU). Wir sind der Dachverband der Buddhistinnen und Buddhisten in Deutschland und vertreten eine große Anzahl von buddhistischen Organisationen aus fast allen Traditionen. Gleichzeitig sprechen wir auch für mehrere Tausend Personen, die bei uns als Einzelperson Mitglied sind.

Wir setzen uns für die Bewahrung und die Weiterentwicklung des Buddhismus in Deutschland ein. Wir fördern nicht nur den Austausch innerhalb buddhistischer Kreise, sondern auch zwischen Buddhisten und Menschen anderen Glaubens, gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen. Wir wollen positive Impulse geben und als Teil der Gesellschaft die gemeinsame Zukunft mitgestalten.

Diese Website soll nicht nur über unsere vielen Aktivitäten informieren, sondern auch für Personen hilfreich sein, die noch nicht viel über den Buddhismus wissen, aber Fragen an uns haben. Wir hoffen, dass Sie auf unserer Seite Antworten finden. Wenn nicht, nutzen Sie gerne unsere Kontaktmöglichkeiten.

 

Aktuelle Meldungen

ÖkoDharma und der neue Weg des Bodhisattva – Ecodharma and the New Bodhisattva Path

6. Juni 2021

Online Veranstaltung mit David Loy in Deutsch und Englisch, am Donnerstag, dem 17. Juni 2021 von 19 bis 21 Uhr, auf Spendenbasis.  Als Beitrag zum Buddhistischen Aktionsmonat Juni hat Buddha-Talk in Zusammenarbeit mit der DBU, der AG Umwelt der DBU und der Buddhistischen Akademie Berlin Brandenburg ein Spezial zum Thema Ökologie und Dharma organisiert. Diese Veranstaltung ist der 1. Teil davon. © David Loy Welche Hilfe...

→ mehr


Vesakh-Grüße aus dem Weißen Haus

3. Juni 2021

Am Mittwoch, dem 26. Mai 2021, fand zum ersten Mal in der US-amerikanischen Geschichte eine Vesakh-Feier zu Ehren der Geburt, der Erleuchtung und des Todes des Buddha im Weißen Haus statt. Das berichtete unter anderem die US-amerikanische Zeitschrift Lion’s Roar am 27. Mai 2021.  (Von links nach rechts) Wangmo Dixey, Rev. Marvin Harada, Tarthang Tulku Rinpoche und „Second Gentleman“ Douglas Emhoff. Offizielles Foto des Weißen Hauses von Cameron Smith. In einer...

→ mehr


Vesakh 2021 – vorwiegend online

25. Mai 2021

Vesakh ist weltweit das wichtigste buddhistische Fest im Jahreskalender! Ursprünglich wurde Vesakh nur in der Tradition des Theravada-Buddhismus als „dreimal heiliges Fest“ begangen. Gefeiert wird die Geburt Buddhas, sein Erwachen und sein Parinirvana. Das Fest wird mittlerweile traditionsübergreifend am ersten Vollmondtag im Monat Mai begangen. In diesem Jahr ist der 26. Mai 2021 der Vesakh-Tag. Gefeiert wird in den Tagen und Wochen um diesen Tag herum. Wir wünschen allen...

→ mehr


Stellungnahme der Deutschen Buddhistischen Union zur Corona-Impfung

17. Mai 2021

Die Deutsche Buddhistische Union schließt sich der folgenden Erklärung des Runden Tisches der Religionen an: Erklärung des Runden Tisches der Religionen in Deutschland – Impfen ist Lebensrettung In Betroffenheit und Sorge angesichts von mehr als 83.000 Corona-Toten in Deutschland, von 3 Millionen weltweitangesichts der schweren Verläufe von Covid-Erkrankungen auch bei jüngeren Menschen und der oft gravierenden Nachwirkungen der Infektion angesichts der Belastung der ärztlichen...

→ mehr


Update Studienprogramm

14. Mai 2021

AKTUALISIERT AM 27. MAI 2021: Das Seminar „Leid bezeugen – Frieden entfalten“ wird live stattfinden können! Das Buddhistische Colloquium Was ist Geist? – Erforschung des Geistes im Spannungsfeld von Neurowissenschaft und Buddhismus mit Dr. Ulrich Ott, Dr. Carola Roloff & Prof. Gert Scobel am 21. Mai 2021, von 14 bis 18 Uhr (Einzelvorträge und gemeinsames Podiumsgespräch) wird nur online über Zoom stattfinden können. Mehr Infos...

→ mehr


DBU Survey 2021

17. April 2021

Der Rat der DBU möchte die Interessen seiner Mitgliedsgemeinschaften, Einzelmitglieder und nahestehender Personen möglichst gut und wirksam vertreten. Um dies besser tun zu können, wollten wir mehr über die Gedanken, Ansichten und Motivationen dieser Personengruppen erfahren.   Aus diesem Grund haben wir mithilfe zweier Soziologie-Studentinnen eine Umfrage konzipiert, die uns ermöglichen sollte, ein transparentes und repräsentatives Bild der Mitgliedsgemeinschaften,...

→ mehr


Gemeinschaftlicher Wandel oder apokalyptische Krise?

8. März 2021

Die Menschheit taumelt von einer Krise in die nächste – das geht auch Buddhistinnen und Buddhisten und ihren Dachverband, die Deutsche Buddhistische Union (DBU), etwas an. Ein Interview mit Nils Clausen, Anna Karolina Brychcy und Manfred Folkers aus dem Rat der DBU. BUDDHISMUS aktuell: Pandemien, ökologischer Raubbau, Verelendung breiter Bevölkerungsschichten weltweit, während einige wenige einen absurden Reichtum anhäufen – sollten wir diese Krisen als...

→ mehr


Stellungnahme der Deutschen Buddhistischen Union zu den politischen Entwicklungen in Myanmar

4. März 2021

Mit großer Sorge verfolgen wir die Ereignisse in Myanmar.  Das weitgehend buddhistisch geprägte Land stand seit seiner Unabhängigkeit im Jahr 1948 jahrzehntelang unter einer Militärregierung. Erst seit etwa zehn Jahren hat ein ernsthafter Demokratisierungsprozess begonnen; die zweiten weitgehend freien, weitgehend demokratischen Wahlen fanden im November 2020 statt und brachten einen überwältigenden Wahlsieg der Partei der bekannten Führungsfigur Aung San Suu...

→ mehr


„Zeit ist nicht das Problem“ – Zum 70. Geburtstag von Alfred Weil

16. Februar 2021

Alfred Weil, langjähriger Vorsitzender und seit 2003 Ehrenrat der Deutschen Buddhistischen Union (DBU), wird heute, am 16. Februar 2021 70 Jahre alt. Zwölf Jahre lang war er Redaktionsmitglied und Mitherausgeber der Lotusblätter, der Vorläuferin der heutigen BUDDHISMUS aktuell, und betreute bis 2015 das Studienprogramm der DBU. Der studierte Pädagoge, Politikwissenschaftler und Psychologe promovierte 1979 zum Dr. phil. und arbeitete danach 25 Jahre lang als...

→ mehr


Religions for Peace International zu den aktuellen Ereignissen in Myanmar

2. Februar 2021

Religions for Peace International steht an der Seite der Menschen in Myanmar. Unsere Organisation, die führende religiöse Persönlichkeiten und Institutionen über ein halbes Jahrhundert zusammengebracht hat und vereint für die Heilung dieses Landes betet, verurteilt alle Handlungen, die dem demokratischen Willen der Menschen Myanmars entgegenstehen. In diesem Sinn appelliert Religions for Peace International an die militärische Führung, alle aus politischen Gründen...

→ mehr


weiter →