Herzlich willkommen

Willkommen auf der Website der Deutschen Buddhistischen Union (DBU). Wir sind der Dachverband der Buddhistinnen und Buddhisten in Deutschland und vertreten eine große Anzahl von buddhistischen Organisationen aus fast allen Traditionen. Gleichzeitig sprechen wir auch für mehrere Tausend Personen, die bei uns als Einzelperson Mitglied sind.

Wir setzen uns für die Bewahrung und die Weiterentwicklung des Buddhismus in Deutschland ein. Wir fördern nicht nur den Austausch innerhalb buddhistischer Kreise, sondern auch zwischen Buddhisten und Menschen anderen Glaubens, gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen. Wir wollen positive Impulse geben und als Teil der Gesellschaft die gemeinsame Zukunft mitgestalten.

Diese Website soll nicht nur über unsere vielen Aktivitäten informieren, sondern auch für Personen hilfreich sein, die noch nicht viel über den Buddhismus wissen, aber Fragen an uns haben. Wir hoffen, dass Sie auf unserer Seite Antworten finden. Wenn nicht, nutzen Sie gerne unsere Kontaktmöglichkeiten.

 

Aktuelle Meldungen

Nach Kategorien suchen...

AG Umwelt verlagert ihre Aktivitäten nach Essen

1. Juni 2024 | _Alle | AG Umwelt

Viele Jahre hat sich die DBU-AG Umwelt in Hannover getroffen. Dort hat sie ein ausführliches Selbstverständnis unter dem Titel „Dharma – Mitwelt – Engagement“ erarbeitet und zwei öffentliche Aktionen vorbereitet und durchgeführt. Im Juni 2022 veranstaltete die AG eine Kundgebung vor einer Zementfabrik unter der Devise „Buddha – und nicht Beton“ und im Juni 2023 eine Gehmeditation durch das Stadtzentrum unter dem Motto „Was ich wirklich brauche“.  Ab Herbst 2024...

→ mehr


„Was ich wirklich brauche:“

6. Juni 2023 | _Alle | AG Umwelt | Transformation | Veranstaltung

Gehmeditation in der Innenstadt von Hannover  Bei strahlendem Sonnenschein fand am Sonnabend, dem 3. Juni 2023 in der Innenstadt von Hannover eine von der DBU-AG Umwelt koordinierte Gehmeditation statt. Sie wies indirekt auf den Klimawandel hin, indem sie eine konsumkritische Botschaft in den Mittelpunkt stellte. Die Teilnehmenden trugen Schilder mit dem Satz „Was ich wirklich brauche:“ und äußerten auf ihrem Rücken ihre Prioritäten. Die reichten von ‚Gerechtigkeit‘,...

→ mehr


Gehmeditation der AG Umwelt: „Was ich wirklich brauche“

8. Mai 2023 | AG Umwelt | Allgemein | Veranstaltung

Am Sonnabend, den 3. Juni 2023 wird von 11.30 bis 13.00 Uhr in der Innenstadt von Hannover eine Geh-Meditation stattfinden, die von der DBU-AG Umwelt zusammen mit lokalen Achtsamkeits- und Meditationsgruppen vorbereitet wird. Die Teilnehmenden werden gemeinsam schweigend durch den Einkaufsbereich gehen und dabei zwei Schilder tragen. Vor ihrem Körper stellen sie sich die Frage „Was brauche ich wirklich?“ Auf ihrem Rücken geben sie eine Antwort ihrer Wahl – zum Beispiel...

→ mehr


Ute Leucht gestorben

11. März 2023 | _Alle | AG Umwelt | Nachruf

Keines verbleibt in derselben Gestalt, und Veränderung liebend schafft die Natur stets neu aus anderen Formen.Und in der Weite der Welt geht nichts – das glaubt mir – verloren: Wechsel und Tausch ist nur in der Form.Entstehen und Werden heißt nur, anders als sonst angefangen zu sein,und Vergehen nicht mehr sein wie zuvor. Ovid Ute Leucht lebte in Tutzing am Starnberger See und vertrat viele Jahre die Gemeinschaft Rangjung Yeshe Gomde Deutschland auf den...

→ mehr


Buddha – und nicht Beton

13. Juni 2022 | _Alle | AG Umwelt | Transformation | Veranstaltung

Kurzbericht über die Kundgebung am 11. Juni im Rahmen des Buddhistischen Aktionsmonats.  Die DBU-AG „Buddhismus und Umwelt“ hat ihre kleinen aber feinen Kundgebungen vor den Zementfabriken der Firmen „HeidelbergCement“ und „Holcim“ bei Hannover am 11. Juni erfolgreich durchgeführt. Diese im Rahmen des europäischen „Buddhistischen Aktionsmonats BAM“ veranstalteten Mahnwachen sollten auf die kaum bekannte Tatsache hinweisen, dass die Zementindustrie global mehr als...

→ mehr


AG Umwelt der DBU zum Klimastreik am 25. September 2020

23. September 2020 | _Alle | AG Umwelt | Transformation

Was am 20. August 2018 mit einem „Skolstrejk för klimatet“ (Schulstreik für das Klima) durch die damals 16-jährige schwedische Schülerin Greta Thunberg begann, entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einer globalen Bewegung, die als Fridays for Future auch in diesem Herbst (am Freitag, den 25. September 2020) zu einem globalen Klimastreik aufruft, um unter dem Motto #KeinGradWeiter für eine konsequente Klimapolitik zu demonstrieren. Wer sich für die Einhaltung des am 4....

→ mehr