Herzlich willkommen

Willkommen auf der Website der Deutschen Buddhistischen Union (DBU). Wir sind der Dachverband der Buddhistinnen und Buddhisten in Deutschland und vertreten eine große Anzahl von buddhistischen Organisationen aus fast allen Traditionen. Gleichzeitig sprechen wir auch für mehrere Tausend Personen, die bei uns als Einzelperson Mitglied sind.

Wir setzen uns für die Bewahrung und die Weiterentwicklung des Buddhismus in Deutschland ein. Wir fördern nicht nur den Austausch innerhalb buddhistischer Kreise, sondern auch zwischen Buddhisten und Menschen anderen Glaubens, gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen. Wir wollen positive Impulse geben und als Teil der Gesellschaft die gemeinsame Zukunft mitgestalten.

Diese Website soll nicht nur über unsere vielen Aktivitäten informieren, sondern auch für Personen hilfreich sein, die noch nicht viel über den Buddhismus wissen, aber Fragen an uns haben. Wir hoffen, dass Sie auf unserer Seite Antworten finden. Wenn nicht, nutzen Sie gerne unsere Kontaktmöglichkeiten.

 

Aktuelle Meldungen

Nach Kategorien suchen...

Offener Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz

26. Juli 2023 | _Alle | DBU | Transformation

Bürgerinnen und Bürger sind für den Klimaschutz zu Wandel und Verzicht bereit. Bitte unterstützen Sie auch unpopuläre Klimaschutzmaßnahmen für unser aller Zukunft. Dieser offene Brief lehnt sich an einen Vorschlag des berühmten vietnamesischen Zen-Lehrers und Friedensaktivisten Thich Nhat Hanh an, wie man an wichtige Entscheidungsträgerinnen und -träger schreiben sollte: wertschätzend und bittend statt fordernd. Geschrieben wurde er von engagierten Mitgliedern der Deutschen...

→ mehr


Begeisterte neue Fundraiserin für die DBU: Beate Aldag

23. Juli 2023 | _Alle | DBU | DBU-Fundraising

Beate Aldag ist seit über drei Jahrzehnten Laienschülerin von Zentatsu Baker Roshi und gehört zu den Gründungsmitgliedern des Zen Buddhistischen Zentrum Schwarzwald. Dort hat sie viele Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Spendenaufrufen, der Betreuung von Mitgliedern und der Aktivierung von Spenden gesammelt.  Mit großer Freude und höchster Motivation habe ich Anfang Juni die Position als Fundraiserin für die Deutsche Buddhistische Union übernommen. Es ist für mich eine...

→ mehr


Aufbau einer Arbeitsgemeinschaft „Krieg und Frieden“

20. Juli 2023 | _Alle | AG Krieg und Frieden | DBU

Auf Antrag von Yesche U. Regel hat die Mitgliederversammlung der DBU im Juni die Gründung einer neuen Arbeitsgemeinschaft zum Thema „Krieg und Frieden” beschlossen. Die AG soll sich als offenes Forum für alle entwickeln, die sich über den Krieg um die Ukraine und andere Kriege Sorgen machen. Es soll um Fragen zu buddhistischer Ethik und Praxis im Angesicht des Krieges, Diskussionen über kontroverse Einschätzungen der Situation, um die Entwicklung geeigneter Friedens-Initiativen und...

→ mehr


Neuer Rat wählt bewährten Vorstand

5. Juli 2023 | _Alle | Allgemein | DBU | Junge Buddhistische Union

Ratswahlen auf der Mitgliederversammlung der DBU in Waldbröl Die diesjährige Mitgliederversammlung der DBU fand vom 23. bis 25. Juni in Waldbröl statt. Turnusgemäß wurde der elfköpfige Rat von den anwesenden Delegierten neu gewählt. Die frisch gewählten Rät:innen bestimmten nach der Wahl aus ihren Reihen den Vorstand. Sowohl Rat als auch Vorstand arbeiten ehrenamtlich.  Untere Reihe, von links nach rechts: Werner Heidenreich, Edith Battel, Barbara Reichart, Sarah Luckau,...

→ mehr


KORREKTUR der Antragsfrist zur Förderung buddhistischer Nonnenprojekte

2. Mai 2023 | _Alle | DBU | Frauen im Buddhismus

ACHTUNG: Die korrekte ANTRAGSFRIST ist 15. JUNI 2023   Die Brambosch-Schaelen-Stiftung der Deutschen Buddhistischen Union e.V. kann auch in diesem Jahr etwa 25 000 € für Stiftungszwecke zur Verfügung stellen. Dem Stiftungszweck entsprechen Vorhaben, die Entwürfe für ein Leben als westliche buddhistische Nonne im 21. Jahrhundert in Deutschland unterstützen. Dazu gehören zum Beispiel die Fort- und Ausbildung von buddhistischen Nonnen, nachhaltige Projekte, wie Bau-...

→ mehr


Viel Lärm um nichts? – Ein Beitrag zur Lösung der Dalai Lama-Kontroverse

25. April 2023 | _Alle | Aktuell | DBU | Stellungnahmen

Tibetische und Himalaya-Gemeinschaften protestieren zur Unterstützung des Dalai Lama in Dharamshala (Quelle: YouTube, VOA) Der Dalai Lama ist ein Mann mit tausend Gesichtern – nicht weil er doppelzüngig wäre oder Missetaten begangen hätte, sondern wegen der vielfältigen Art und Weise, wie Menschen in aller Welt ihn sehen und verstehen. Für Tibeter, insbesondere für diejenigen, die seiner Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus folgen, ist er eine Verkörperung alles...

→ mehr


Stellungnahme der DBU zum Verhalten des Dalai Lama

17. April 2023 | _Alle | DBU | Stellungnahmen

Derzeit wird über das Verhalten des Dalai Lama diskutiert, ausgelöst durch ein Video, das die Begegnung des Dalai Lama mit einem kleinen Jungen zeigt. Es ist unter anderem zu sehen, wie der Würdenträger dem Jungen die Zunge herausstreckt, ihm dabei sehr nahe kommt und ihn am Schluss auffordert seine Zunge zu lecken. Auch uns hat das Verhalten des Dalai Lama befremdet und peinlich berührt, es wirkte auf uns unangemessen. Die DBU lehnt übergriffige Verhaltensweisen und Worte, die...

→ mehr


Grünes Vesakh – lasst uns einen Vesakh-Wald pflanzen! 

14. März 2023 | _Alle | DBU

Wie wir wissen, liebte der Buddha Bäume, Wälder und Haine und hat seinen Sangha immer wieder dazu angeregt, unter Bäumen zu meditieren.  DBU-Beitrag zum Vesakh-Wald. Baumpflanzaktion mit Zeremonie während der Ratssitzung im Waldhaus am Laacher See In diesem Sinne – wenn ihr die Möglichkeit habt, einen Baum zu pflanzen oder euch einer Baumpflanzaktion in eurer Gegend anzuschließen, dann schickt ein Bild von eurem Baum oder euren Bäumen an die Geschäftsstelle....

→ mehr


„Empowering Women“ oder „Starke Schwestern“

6. März 2023 | _Alle | DBU | Frauen im Buddhismus

Workshop der Brambosch-Schaelen-Stiftung im November 2022 Der Workshop der Brambosch-Schaelen-Stiftung der Deutschen Buddhistischen Union fand vom 25. bis 27. November 2022 mit elf Teilnehmerinnen in Präsenz statt. Ziel der Stiftung ist die Unterstützung buddhistischer Nonnenprojekte und von Frauen auf dem Weg zu einer buddhistischen Nonnenordination. Das Treffen bezog in diesem Jahr auch Mitglieder der buddhistischen Frauenorganisation Sakyadhita Germany ein. Die Initialzündung...

→ mehr


DBU Foto-Community auf Pixabay  

3. Februar 2023 | _Alle | DBU

Wir rufen alle kreativen Fotograf:innen zum Mitmachen auf. Unsere Vision ist es, als buddhistische Foto-Community einen Ort zu haben, an dem wir uns viele schöne Bilder gegenseitig schenken und sie anschauen und miteinander teilen können. Dieser Ort ist auf der Online-Plattform Pixabay. Pixabay ist eine kreative Community, die Bilder frei von Urheberrechten mit anderen teilt. Alle Inhalte werden unter der Pixabay-Lizenz veröffentlicht, was eine sichere...

→ mehr


Aufruf zur Rats-Kandidatur – Hinweis für DBU-Mitglieder

25. November 2022 | _Alle | DBU

Ende Juni 2023 wird der Rat neu gewählt. Möchten Sie sich für den Buddhismus in Deutschland einsetzten? Als Rätin oder Rat haben Sie die Möglichkeit, hier aktiv zu werden. Wenn Sie mehr wissen wollen, schreiben Sie bitte an Bettina Hilpert in der DBU-Geschäftsstelle. Wir freuen uns auf neue Aktive. Kontakt: hilpert@dbu-brg.org  Der Rat besteht aus 11 Personen, die von den Delegierten der Mitgliedsgemeinschaften auf der jährlichen Mitgliederversammlung gewählt werden....

→ mehr


Ehemaliges Ratsmitglied Werner Wiegmann gestorben

23. November 2022 | _Alle | DBU | Nachruf

Am 28. August 2022 ist der Zen-Praktizierende und -Lehrer Werner Wiegmann im Alter von 91 Jahren friedlich in seinem Haus in Bonn gestorben. Er war viele Jahre ein engagiertes und geschätztes Mitglied im Rat der DBU.  Seine Frau Barbelies und er kamen Anfang der 1980er-Jahre durch Karlfried Graf Dürckheim mit dem Buddhismus in Berührung. Der lud unter anderem den Zen-Meister Harada Roshi aus Japan in sein Zentrum nach Todtmoos-Rütte ein,...

→ mehr


ABGESAGT: Sexueller Missbrauch durch buddhistische Lehrer – Maßnahmen und Ursachen

18. Oktober 2022 | _Alle | DBU | Veranstaltung

WIR HABEN UNS ENTSCHLOSSEN, DAS ONLINE-PODIUMSGESPRÄCH „SEXUELLER MISSBRAUCH DURCH BUDDHISTISCHE LEHRER – MASSNAHMEN UND URSACHEN“ AM 12. NOVEMBER 2022 ABZUSAGEN. Aufgrund verschiedener Rückmeldungen, auch zur Auswahl des Bildes, haben wir gemerkt, dass diese Veranstaltung mehr Vorbereitungszeit und Reflexion benötigt, um dem Thema gerecht zu werden. Das Thema Missbrauch liegt uns sehr am Herzen und wir werden uns mit mehr Zeit und Ruhe...

→ mehr


Buddhistischer Pagode in Berlin Lichtenberg droht die Räumung 

13. Oktober 2022 | _Alle | DBU

Eine Petition zum Erhalt der Pagode der vietnamesischen Gemeinde kann unterzeichnet werden. Seit 2006 existiert eine buddhistische Pagode auf dem Gelände eines Asiamarkts in Berlin Lichtenberg. Für Vietnamesinnen und Vietnamesen ist sie heilig – für den Bezirk, zu dem das Gewerbegebiet gehört, ist sie nicht genehmigungsfähig. Eine christliche Kirche dürfte nach Aussagen der Behörden jedoch an diesem Standort verbleiben. Nun hat die Gemeinde eine Online-Petition...

→ mehr


Der neue Bodhisattva-Weg: Buddhismus in einer gefahrvollen Zeit 

4. Oktober 2022 | _Alle | DBU | Veranstaltung

Vortrag und Seminar mit David Loy im Oktober im Akazienzendo in Berlin und online. Eine wunderbare Gelegenheit für alle, die sich für Öko-Dharma interessieren! Wie reagieren Bodhisattvas auf die größte Krise unserer Zeit? Angemessen, sagt der buddhistische Lehrer und Aktivist David Loy. Er ist Professor, Autor, Mitbegründer des neuen Rocky Mountain Ecodharma Retreat Centers und Zen-Lehrer. Und er hält weltweit Vorträge mit besonderem Anliegen auf soziale und...

→ mehr


Buddhismus: Missbrauch im Namen der Erleuchtung

21. September 2022 | _Alle | DBU | Stellungnahmen

STELLUNGNAHME DER DBU ZU DER ARTE-REPORTAGE. Am 13. September hat der Fernsehsender ARTE in der Reihe „Religion und Missbrauch“ eine Reportage über Missbrauchsfälle in buddhistischen Gemeinschaften ausgestrahlt. Der Beitrag ist noch bis zum 11. November 2022 in der Mediathek des Senders und auf YouTube zu sehen. Dazu hat die DBU am 21. September 2022 eine Stellungnahme veröffentlicht. Buddhismus: Missbrauch im Namen der Erleuchtung Weitere Links: Konferenz Westlicher...

→ mehr


Weil die DBU viel zu bieten hat 

4. September 2022 | _Alle | DBU

Delegiertenversammlung der Deutschen Buddhistischen Union vom 24. bis 26. Juni 2022 im Bodhicharya, Berlin  „Ich beschäftige mich höchstens einmal im Jahr mit der Deutschen Buddhistischen Union – ein Fehler, wie mir auf der diesjährigen Mitgliederversammlung sehr deutlich wurde. Warum? Weil die DBU viel zu bieten hat.“ (Menno Visser in seinem Bericht an den Zen-Kreis Bremen) Insgesamt bot der Dachverband ein stabiles, aktives Bild. Die Corona-Pandemie ist ohne...

→ mehr


Vom Kissen in die Welt – engagierter Buddhismus

15. August 2022 | _Alle | DBU

Workshop der DBU am 24. Juni 2022 im Bodhicharya Berlin Einen ganzen Tag hatte die Deutsche Buddhistische Union dem oft umstrittenen Thema engagierter Buddhismus gewidmet und die Delegierten der Mitgliedsgemeinschaften und alle Interessierten dazu eingeladen. Drei Vortragende, Franz-Johannes Litsch, Carola Roloff und Manfred Folkers, gaben Hintergrundinformationen und berichteten von ihrem eigenen Engagement.  Was versteht man unter engagiertem Buddhismus und wie ist er in...

→ mehr


EBU ruft zu Hilfe für Buddhistische Gemeinschaften in der Ukraine auf 

10. Juni 2022 | _Alle | AG Europa | DBU

Die Europäische Buddhistische Union (EBU) hat einen Hilferuf von zwei offiziell registrierten Zen-buddhistischen Gemeinschaften in der Ukraine erhalten und den über ihren Newsletter an die europäischen Mitglieder weitergeleitet. Die Gemeinschaften Pul Tho und Maha Prajna Paramita bestehen seit 1997 beziehungsweise 2003, wobei Pul Tho die allererste Zen-Sangha in der Ukraine war. Deren Mitglieder, die in Donezk lebten, mussten bereits 2014 evakuiert werden. Derzeit befinden sie sich in...

→ mehr


Ukraine Krieg: DBU und EBU rufen zu gemeinsamer Meditationssitzung auf

2. März 2022 | _Alle | AG Europa | Aktuell | DBU

Gemeinsam meditieren: am Freitag, 4. März von 21 bis 22 Uhr Die Deutsche Buddhistische Union schließt sich der Aufforderung der Europäischen Buddhistischen Union an, am Freitagabend um 21 Uhr gemeinsam für Frieden und Miteinander zu meditieren. Zusätzlich zu der Möglichkeit, dies einzeln oder in eigenen Gruppen zu tun, hat Buddha-Talk eine Zoom-Sitzung eingerichtet, an der alle teilnehmen können. Dies sind die Zugangsdaten: Zoom-Zugang...

→ mehr


← zurückweiter →